Von der Unistadt Dunedin bis nach Oamaru

21. Mai 2014 at 10:36

Die Schotten verließen ihr Land, um am anderen Ende der Welt das wieder aufzubauen, was sie zurückließen.

Dunedin (08.-11.05.)

Älteste Unistadt und mit über 20.000 Studierenden eine der größten in NZ

Mit Abstand die bisher schönste Stadt, die wir gesehen haben. Dank den ersten schottischen Siedlern sind hier kleine architektonische Perlen zu finden. Kultur gibt es zum Nulltarif – der Besuch von Museen, Kunstgalerien und dem Botanischen Garten ist kostenlos. Es darf auch mal etwas angefasst werden! Und für Kinder gibt es immer etwas Spezielles zum kreativ werden.

Baldwin Street - steilste Straße der Welt

mit 35% Gefälle angeblich die steilste Straße der Welt

Otago Peninsula

Das Wildlife auf der Halbinsel “Otago Peninsula“ mit Albatrossen und Pinguinen (Blau- und Gelbaugenpinguinen) lässt sich aber nur mit geführten Touren erkunden. Für junge Leute ist Dunedin auf jeden Fall eine gute Partystadt – uns beide zieht es mittlerweile mehr in die Natur. Wir werden eben alt.

Larnach Castle

Sandfly Bay

Die erste Nacht mit Frost überstanden. Zeit wirds, in den Norden zu kommen.

 

Moeraki (12.05.)

Klein, aber fein. Unser persönliches Highlight waren die hautnahen Tierbeobachtungen!

Dickerchen

Bekannt ist das kleine Dorf für seine Moeraki Boulders.

 

Künstlerstadt Oamaru (13.-14.05.)

Der örtlich abgebaute Kalkstein (Limestone) prägt auch heute noch den historischen viktorianischen Stadtkern von Oamaru.

Til Eulenspiegel

Til Eulenspiegel in Oamaru ;)