Entlang der Westküste Richtung Süden

10. März 2014 at 5:18

Im Westen angekommen, hat sich die Landschaft stark verändert. Subtropische Regenwälder, zahlreiche Seen und die stürmische Tasman Sea prägen nun das Bild. Nachteil dieser Idylle sind die permanenten Belästigungen durch Sandflies. Willkommen in der grünen Hölle!!!

1. Station: Westport
Wanderung entlang Westports KüsteWanderung entlang Westports Küste 1


2. Station: Punakaki
Ein gelungener Tag mit einer 25km langen Wanderung durchs dichte Grün mit dem krönenden Abschluss – Besuch der berühmten Pancake Rocks.

Lost im GrünenLost in Grün Part 2

Pancake Rocks

 

3. Station: Hokitika
Über den Wolken Hokitikas – extrem steiler Aufstieg mit Folgen: Susi hatte den Muskelkater ihres Lebens schlechthin. Je weiter wir Richtung Süden kommen, desto mehr streben im Hintergrund die Giganten der Southern Alps auf. HokitikaLake Kaniere

Lake Kaniere aus der Vogelperspektive

Hokitika Gorge

Lächerlicher Baumkronenpfad

Was für ein Reinfall: Sagenhafte $38 pro Person für 500m Baumkronenpfad

4. Station: Okarito

Vergebliche Wanderung, um einen von den hier heimischen etwa 300 braunen Kiwis zu begegnen. Das Gebiet ist zu weitläufig im Vergleich zur kleinen Kiwi-Population.

5. Station: Fox Glacier

Sehr touristische Gegend – so rollen zum Beispiel zum Spiegelsee Matheson riesen Reisebusse bereits ab um 7:00 Uhr an. Ebenso ist die Wanderung zum Gletscher überlaufen.

Spiegelbild der Alpen im Lake Matheson

6. Station: Haast

Auf jeden Fall ein Highlight der Westküste ist ihr südlicher Teil. Sehr schöne Gegend mit einsamen Stränden. Sehr zu empfehlen! Und natürlich sollte man nicht die fantastischen Sonnenuntergänge verpassen.

Sonnenuntergangsromantik

Panorama Haast Beach